navigation
Deutsch English Home Service Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie Bitte wählen Sie

   Fachinformationen
   Patienteninformationen
   Qualitätsmanagement
   Forschung
   Web-Adressen  

nav_footer
nav_dekoline
Home → Service → Fachinformationen → Autoimmune Systemerkrankungen


Autoimmune Systemerkrankungen

Wolf D. Kuhlmann

Radioonkologie, Klinische Kooperationseinheit Strahlentherapie DKFZ Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 280, D-69120 Heidelberg

Das Immunsystem dient der Aufrechterhaltung der körperlichen Integrität, die auf dem Prinzip der Selbst-Nicht-Selbst-Erkennung beruht. Wenn diese Unterscheidungsmöglichkeit aus dem Gleichgewicht gerät, entsteht Autoimmunität mit dem Ergebnis eines Zusammenbruchs von Toleranz gegenüber körpereigenen Strukturen. Normalerweise sind wir durch das Prinzip der immunologischen Toleranz vor Angriffen des eigenen Immunsystems geschützt. Diese Fähigkeit lernt das Immunsystem während der Ontogenese. Verschiedene Mechanismen tragen zur Induktion der Selbsttoleranz bei. Den Vorgängen, die zur Autoimmunität führen, liegen u.a. Bruch der erworbenen Immuntoleranz und Sensibilisierung gegen Autoantigene, für die keine Toleranz erworben wurde, zugrunde. Die Initiation von Autoimmunerkrankung setzt aber in der Regel weitere Bedingungen voraus.

download